de-plattsnackers.de Logo!
Fotos
Trennlinie
Symbol Startseite
Trennlinie
Symbol Was ist Neu?
Trennlinie
Symbol Plattdeutsche Geschichten
Trennlinie
Symbol Plattdeutsche Gedichte
Trennlinie
Symbol Advent bis Silvester
Trennlinie
Symbol Wintergeschichten
Trennlinie
Symbol Frühlingserwachen
Trennlinie
Symbol Sommerfreuden
Trennlinie
Symbol Herbsterlebnisse
Trennlinie
Symbol Heimische Vogelwelt
Trennlinie
Symbol Historische Bilder
Trennlinie
Symbol Termine
Trennlinie
Symbol Autorenliste
Trennlinie
Symbol Wortliste
Trennlinie
Symbol Kontakt
Trennlinie
Symbol Persönliches
Trennlinie
Symbol Links
Trennlinie
Symbol Impressum
Trennlinie
Symbol Datenschutz
Trennlinie


17948542 Besucher seit Einrichtung am 15. Oktober 2007


Administration:
Name:
Passwort:
Sicherheitscode:
SecurityCode
Absenden:


 

Harvstgedanken

 

Vör mien Fenster steihst du, mien Boom.

So lang kenn ik di al, mien treu FrĂĽnd.

Du kummst immer wedder,

giffst mi Hopnung un Upstahn.

 

Vandaag wordt mien Hart so schwor,

seeg dien Blöd flegen.

Noch dwirreln se keck in all Farven,

bit se an de Grund kleven.

Gau iel ik, dien Ofscheedsgeschenk uptoheven,

to pressen un to drögen - in Respekt vör di.

 

Mien Boom, Wehmood un Truur fĂĽllt mi,

wenn ik dat letzt Upbleuhen in de Natur

in bunt Farven seeg un denn dat Starven...

Lang RĂĽsttied mit kahl Asten up hart Eer,

verdrögt Buschen, waar anners bunt Leven weer un Blödrascheln,

is Still un mulsterg Rök.

 

Kumm wedder – mien Boom – in vull Pracht.

Laat mi nich verzagen in mien Twiefeln.

Lehr mi de Klaarheid van d` Leven,

de Kraft van de Unstarvlichheid.

BĂĽst so wies, so wordt ok ik nich vergahn,

bün een Deel van di in de Plaan van de Schöpfung.

 

Marieluise Stolper

 

28.10.2008

 


© 2008 Marieluise Stolper Veröffentlicht: 05.12.2008 um 12:18:16 Uhr
Dieser Text wurde 22240 mal gelesen.

Diese Seite: Weiterempfehlen - Drucken


Footer

Diese Homepage wurde realisiert durch die Event- und neue Medien GbR. (Admin)